Freddy Schilling – Die Hamburger Manufaktur.

Eine Hommage an einen großen deutschen Hamburgerpionier.

Wer war Freddy?

Freddy, eigentlich Alfred, Schilling war zu Beginn der 70er Jahre der wohl wahrscheinlich erste „emanzipierte Hausmann“ in Deutschland.

In einem Vorort von Köln lebend, änderte sich schlagartig sein Leben, als er seinen sicher geglaubten Arbeitsplatz als Buchhalter einer Schriftsetzerei verlor. Da seine Frau als Lehrerin ein gutes Einkommen hatte, lag die Entscheidung schnell auf der Hand: Freddy sollte zukünftig den Haushalt führen.

Eine Zukunft als Hausmann war eigentlich nicht sein Plan. Freddy’s Träume spielten sich im damals fast unerreichbaren Amerika ab. Er liebte Filme wie Martin Scorseses „Taxi Driver“ und träumte von einem Cadillac Fleetwood. Deswegen auch Freddy. Eigentlich nannten Ihn alle nur Alfred, doch wenn er sich irgendwo vorstellte, sagte er immer, er sei Freddy. 

Das Geburtstagsfest – oder wie der Burger in Freddys Leben kam

Als das Geburtstagsfest von seinem Sohn nahte, stand Freddy vor einer für ihn unlösbaren Aufgabe: Er sollte das Fest allein ausrichten. In schierer Panik kam ihm jedoch eine Idee. Freddy entschloss sich, eine typisch amerikanische Burger-Party mit Pommes und allem, was dazu gehört, zu veranstalten. Burger konnten ja nicht schwer sein. Fleisch, Salat, Gurken & Tomaten in ein Brötchen packen, Ketchup dazwischen, fertig. Das war eine lösbare Aufgabe!

Euphorisch aber akribisch, wie er als Buchhalter nun einmal war, errechnete er genau alle benötigten Zutaten, holte beim Bauern frischen Salat & Gemüse, beim Metzger das Hackfleisch und beim örtlichen Bäcker runde Milchbrötchen. Die Pommes stellte Freddy natürlich selbst her – selbstgeschnittene Kartoffelstreifen für jeden kleinen Gast.

Das Fest war ein voller Erfolg! Seitdem verging keine Woche, in der es nicht Burger mit Pommes bei Freddy Schilling gab. Und das in rauhen Mengen – denn immer mehr Freunde seiner Kinder kamen regelmäßig zum Essen.

Freddy Schilling – Die Hamburger Manufaktur in Köln

Von nun an ging Freddy in seiner Rolle als Hausmann voll auf und wurde kreativ. Er entwickelte immer neue Burger-Variationen, eine leckerer als die andere. Und alle mit selbst gemachten Soßen, verschiedenen Käsesorten und saisonalen Zutaten frisch vom Bauern.

Akribisch wie er war, führte er natürlich über alle Rezepte und Zutaten Buch. Diese Aufzeichnungen sind heute das Fundament von Freddy Schilling – Die Hamburger Manufaktur. Und trotz aller Burger-Variationen über viele Jahre hinweg ändern sich zwei Dinge nie: Die frischen Zutaten und die Liebe zum Detail.

Für unsere Burger verwenden wir ausschließlich Neuland-Rindfleisch aus besonders tiergerechter, nachhaltiger und umweltschonender Tierhaltung. Neuland setzt auf eine soziale und qualitätsorientierte Aufzucht und Haltung der Rinder mit hoher Transparenz. Mehr Informationen findet ihr unter www.neuland-fleisch.de

Unsere Fritten sind 100% handgemacht, jeden Tag frisch. Damit sie gleichzeitig knusprig und fluffig werden, ist die Auswahl der richtigen Kartoffelsorte wichtig. Für eine noch schönere Textur und den maximalen Kartoffelgeschmack lassen wir die Schale einfach dran.

Unsere Soßen sind zu 100% hausgemacht – dabei orientieren wir uns an den Originalrezepten von Alfred Schilling. Nur beste Zutaten sind uns dafür gut genug! Übrigens: Du kannst dir zu deinem Burger und deinen Fritten nicht nur einen Probierteller bestellen, sondern deine Lieblingssoße auch im Weckglas an der Theke kaufen und mit nach Hause nehmen!

Du ernährst dich vegetarisch, vegan und/oder glutenfrei? Kein Problem bei Freddy Schilling! Wir bieten alle unsere Burger auch mit veganem, laktose- und glutenfreien Patty aus dicken Bohnen, roter Beete, Pilzen, Kichererbsen und Zwiebeln in knusprigem Tempura-Teig an. Außerdem bekommst du bei uns glutenfreie Buns, sodass unsere Burger auch für Gäste mit speziellem Ernährungsprofil geeignet sind.* Sag einfach bei der Bestellung Bescheid!

*Da wir im Laden selbst aber auch glutenhaltige Produkte verarbeiten, besteht immer ein kleines Restrisiko für Spuren von Gluten in deinem Burger.